INGWER SCHÄLEN

MESSER, LÖFFEL ODER SPARSCHÄLER?

Zum Ingwer schälen wird alles probiert, was die Schublade in der Küche hergibt. Dabei ist die beste Methode ganz simpel.

Wann muss man Ingwer schälen?  |  Ingwer mit dem Messer schälen  |  Mit dem Sparschäler geht’s auch, aber nicht besser  |  Am besten eignet sich ein Löffel  |  Frischer Ingwer – Tipps für den Einkauf  |  Verwendung

Nun ist Ingwer nicht gerade ein Gemüse, das einen seit den Kinderschuhen beim Kochen durch die deutsche Hausmannskost begleitet. Das frühere etwas grobe Sprichwort: „Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht.“ hat Gott sei Dank die diversen Revolutionen in der Küche nicht überlebt. Ingwer liegt in jedem Supermarkt. Da der Mensch von Natur aus neugierig ist, trifft er in der Gemüseabteilung irgendwann die Entscheidung: „Gut, ich probier´das mal. Aber wie muss ich ihn verarbeiten?“

Wann muss man Ingwer schälen?

Dann liegt das Ingwer Rhizom, so heißt es wissenschaftlich, auf dem Brett. Als tropisches Gewächs verdankt es seine Bekanntheit und Verwendung der asiatischen Küche. Dort wird Ingwer nicht nur vielseitig eingesetzt, sondern ist vor allem auch als Tee beliebt.
Die Schale seiner Knolle sieht nun wahrlich nicht genießbar aus. Insofern erübrigt sich eigentlich die Frage nach dem Schälen. Wird er jedoch als Ingwertee zubereitet, braucht er nicht geschält werden.

Die übliche Vorbereitung für den Einsatz in der Küche: waschen bzw. unter Wasser bürsten, schälen, schneiden oder reiben. Für Tee nimmst Du Bio Ingwer, reinigst die Schale unter dem Wasserstrahl und das war´s schon. Nun kannst Du ihn in dünnen Scheiben ins kochende Teewasser geben.

So kann man Ingwer für Rezepte schälen

© aboikis / Fotolia

Ingwer ist ausgesprochen gesund. Wie beim Apfel befinden sich die wertvollsten Inhaltsstoffe direkt unter der Schale. Insofern geht ungeschält bei der Teebereitung nichts davon verloren. Allerdings schmeckt die Schale leicht bitter. Also vorsichtig dosieren. Einige wenige Scheiben genügen.

Ingwer mit dem Messer schälen

Dieser Geruch! Kaum schält man die Schale, weiß man´s wieder: kochen macht schon am Schneidbrett Spaß und ist etwas für alle Sinne. Ingwer ähnelt dem Knoblauch. Sein Geruch zieht sofort durch die ganze Küche. Während jedoch die kleine Knolle die Meinungen spaltet in: „Stinkt!“ oder „Stinkt nicht!“, sind sich bei Ingwer alle einig. Er duftet. Vorausgesetzt er wird seine Schale los.

Ihn zu schälen, ist zwar naheliegend, doch nicht sehr effizient. Seine Augen und Sprossen verlangen einige Geschicklichkeit. Meist werden sie bequemerweise einfach abgeschnitten und landen mit der Schale im Abfall. Der fällt dann verhältnismäßig reichlich an.

Mit dem Sparschäler geht’s auch, aber nicht besser

Mit ihm klappt das Schälen etwas besser. Die Schale wird gleichmäßig dünn abgeschnitten. Doch auch mit ihm kommst Du nicht in jeden Winkel seiner Sprossenansätze. Letztlich werden sie wieder abgeschnitten.

Am besten eignet sich ein Löffel

Liegt in jedem Besteckkasten und wird trotzdem nicht immer zum Schälen von Ingwer genutzt. Mit einem Teelöffel funktioniert es wunderbar. Nicht abgeschnitten, sondern abgekratzt! Mit dem Löffel kannst Du ihn an der kniffligsten Stelle schnell hauchdünn abschaben. Die Wurzel bleibt ganz, die Inhaltsstoffe weitgehend erhalten und sie kann vollständig verwendet werden.

Frischer Ingwer – Tipps für den Einkauf

  • Frischen Ingwer erkennt man am besten an der glänzenden Schale. Er ist fest und nicht biegbar.

  • Beim Schälen ist er feucht. Ältere Knollen wirken schrumplig und haben eine stumpfe Schale.

  • Je länger er lagert, desto mehr scharfe Gingerole werden in milde Shoagole umgewandelt.

  • Bei altem Ingwer lässt sich die Schale nicht mehr mit dem Löffel entfernen.

Verwendung

  • kommt in der asiatischen Küche als Gewürz für Saucen, Pasten, Chutneys, Fleisch, Meeresfrüchte, Reis oder Suppen zum Einsatz
  • sein Geschmack ist erfrischend und leicht scharf
  • wie Zitronengras, Koriander, Knoblauch oder Sojasauce gibt er den Gerichten eine typische Würze
  • wohltuend und sehr gesund: Ingwertee (für Tee nach Möglichkeit Bio Ingwer kaufen)
  • in Japan gehört er zur Neutralisierung der Geschmacksknospen zum Sushi
  • harmoniert durch die ätherischen Öle sehr gut mit Salbei
  • europäische Bierbrauer gaben Ingwer im Mittelalter und in der Renaissance zum Würzen ins Bier
  • in Europa wird Ingwer vor allem in der Patisserie und Confiserie verwendet
  • seit Jahrtausenden in China als Heilmittel bekannt
  • fördert die Gesundheit, insbesondere die Verdaung, mindert Übelkeit, entschlackt, hilft bei Erkrankung der Atemwege, bringt den Stoffwechsel in Schwung
  • gehört zu den Tipps vieler Ratgeber zum Abnehmen

Oft wird dem Ingwer eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Nun ja, das käme wohl auf einen Versuch an. Seine natürliche Schärfe überträgt sich nicht automatisch. Im Senegal binden die Frauen die geflochtene Pflanze um den Bauch. Angeblich erregt das die Männer. Wahrscheinlich ist hier der Wunsch der Vater des Gedankens. Damit es keiner merkt, wurde es als Brauchtum erklärt.

Andere schwören auf das Einreiben bestimmter Körperteile mit Ingwer. Ob da nicht eher Schmerz eine Rolle spielt? Lässt sich hinsichtlich der Wirkung prima Ausprobieren. Stimulierend, belebend und durchblutungsförderend ist Ingwer jedoch tatsächlich.

BÜCHER ÜBER INGWER

Tee - Gesund mit Ingwer
Gut und Gesund - Ingwer Rezepte

KÜCHENHELFER FÜR INGWER

Die Feinreiben von Microplane sind höllisch scharf.

Ingwer Reibe